Inhalt

Questio Teilbericht Sachsen-Anhalt - Regionalen Ausgleich stärken

Der GdW und die ihm angehörenden Regionalverbände aus NRW, Thüringen und Sachsen-Anhalt zielen darauf, die besonderen Bedingungen der Regionalentwicklung abseits der häufig diskutierten Großstädte und Metropolen zu thematisieren. Das Vorhaben schließt damit an dem derzeit wieder verstärkt diskutierten Thema „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ an und soll den wohnungswirtschaftlichen Blickwinkel auf die Thematik und die für die Regionen spezifischen Chancen und Hemmnisse verdeutlichen.
Sachsen-Anhalt steht dabei stellvertretend für Regionen und Räume in Deutschland, die in einem Schrumpfungsprozess gefangen sind oder in dieser Hinsicht zumindest besondere Risiken tragen. Es sollte herausgearbeitet werden, wie ein an den spezifischen Herausforderungen orientiertes wohnungswirtschaftliches Handeln aussehen kann, welche Beiträge die Wohnungswirtschaft zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort in den Regionen leisten kann und welche politischen Rahmenbedingungen hierzu erforderlich sind.

Zu Beginn fand ein Workshop mit Vertreterinnen und Vertreten ausgewählter Wohnungsunternehmen statt, auf dem die Herausforderungen in Sachsen-Anhalt spezifiziert und Lösungsansätze der Wohnungsunternehmen vorgestellt wurden. Anschließend bot ein Vor-Ort-Termin in
Merseburg die Chance, ausgewählte Projekte des kommunalen Wohnungsunternehmens und einer örtlichen Wohnungsgenossenschaft kennenzulernen. Die Ergebnisse aus dem Workshop und dem Vor-Ort-Termin wurden gemeinsam mit einer Analyse ausgewählter Berichte und Studien zur Situation in Sachsen-Anhalt ausgewertet und in Form des vorliegenden Berichts aufbereitet.

Hier finden Sie den Teilbericht-Download